Umani?   Ist das dein richtiger Vorname?“

Diese Frage höre ich oft als Erstes.

„Ja, es ist der erste von dreien. Er kommt aus dem Italienischen und bedeutet »menschlich«, abgeleitet von Human.“

Mein Vorname ist bei mir innere Haltung und Programm.

Ich bin Inspirationsspezialistin, Coach, Raumgestaltungsexpertin, Bloggerin und Autorin, entwickle als Künstlerin fortlaufend neue Kreationen und begleite dich auf deinem Lebensweg. 

Meine größte Begeisterung zeigt sich, wenn ich Menschen begleite, die etwas in ihrem Leben verändern wollen. Daher bin ich seit 2002 freiberuflich als Coach, Trainerin und nun auch als Mediatorin tätig.

Einerseits stehe ich Menschen in Zeiten der Veränderung, wie zum Beispiel bei Arbeitsplatzverlust, Scheidung, Trauer, dem Übergang in die Rente oder wenn die Kinder ausziehen, zur Seite. Andererseits liegen mir junge Menschen sehr am Herzen, die ich gerne bei ihrer Berufsorientierung oder ihrem Start ins selbständige Leben unterstütze.

 

Worin ich richtig gut bin:
 

  • Kreative Mut-Macherin, denn auch in ausweglos erscheinenden Lagen stehe ich anderen zur Seite
  • Als Organisationsperle bringe ich Struktur in chaotische Umstände
  • Mein Lösungsfindungsporsche im Kopf ist rund um die Uhr aktiv, ganz nach dem Motto: „geht nicht gibt’s nicht“.
  • Für ein und dieselbe Sache finde ich 3-8 Sichtweisen und/oder positiven Gründe …
  • Ich kann Körper(-sprache) „lesen“ und zwischen den Worten „hören“

»Gerechtigkeit, Toleranz und Wertschätzung stehen bei mir an erster Stelle.«

Mein Weg:

In meiner Wiege lagen vor allem zwei Dinge in Hülle und Fülle:  M U T   und   N E U G I E R.

» Das Leben hat mich bunt gewaschen. «

Bei meiner Geburt an einem ersten 13. im neuen Jahr hatten viele Feen ihre Hände im Spiel. Bei mir war es ein bisschen wie bei Dornröschen. 12 Feen hatten schon ihre guten Wünsche ausgesprochen, als die ungeladene 13. Fee erschien und sprach: Du sollst ohne Sicherheit und Vertrauen aufwachsen.

So verliefen die ersten 15 Jahre meines Lebens sehr rau und in unsteter Umgebung. Mit 16 griff ich das erste Mal in meine Mut-Kiste und verließ in „rebellischer Flucht“ mein Elternhaus. Seitdem bin ich mutig und neugierig unterwegs, gehe oft Wege fern des Mainstreams, halte Ausschau nach 10-Gelegenheiten und bin mit jedem weiteren Jahrzehnt meines Lebens in meine Kraft hineingewachsen.

Nach dem Tod meiner Mutter und dem Auszug meiner Tochter, begab ich mich auf eine intensive Reise zu mir selbst. Währenddessen bin ich

  • durch tiefe emotionale Gewässer geschwommen,
  • bin durch dunkle Zeittäler gewandert,
  • habe dabei das Familienfeld durchpflügt,
  • habe freiwillig aussortiert,
  • musste mir am Herzen liegendes loslassen,
  • stand so manches Mal ahnungslos im leeren (Innen-)Raum,

manchmal nicht wissend, wohin mein nächster Atemzug mich bringen wird. Das war eine intensive Wandlungszeit. Doch egal was passierte, ich stand immer wieder auf, streckte meine Fühler neugierig ins Licht, erfand mich immer wieder neu. Das ist wohl eine meiner größten Stärken.

 

»Gelebte Eigenverantwortung und Selbstliebe ist der Ursprung vom Glücklich sein«

Eine große Rolle spielte auch mein 20jähriges Lernen auf dem Sweet Medicine Sundance Path, einem spirituellen schamanischen Weg, auf dem das Zeremonialwissen von Heilern der indigenen Völker gelehrt wird. Seitdem ist mein Denken und Handeln ganz eng mit dem dort erworbenen Räder-Wissen in Form von Medizinrädern verwoben.  

Heute sind all diese Erfahrungen mein vielseitiger Ressourcenschatz, aus dem ich schöpfe und den ich an meine Klient:innen weiterreiche. Der Weg bis dahin war nicht immer leicht, doch er hat mich zu der gemacht, die ich wirklich bin und mich zu mir und meiner inneren Freude und Freiheit geführt.

» Achtsame Kommunikation und klare Sprache helfen beim Finden von win-win-Lösungen. «

Das Schreiben und Gestalten ist mittlerweile für mich zu einer wichtigen Ausdrucksmöglichkeit geworden. Mit Sprache Dinge sichtbar zu machen und Menschen nicht nur zu berühren, sondern auch zu inspirieren, sie zu motivieren, ins Tun zu kommen, ist für mich so wertvoll, wie ein richtig guter Kaffee am Morgen.

» Mit meinen Daily Inspirations verbinde ich meine Kunst mit Sprache: kleine Wort-Collagen, die zum Nachdenken anregen. «

Mein beruflicher Lebensweg ist so bunt wie eine Blumenwiese

Ob im Verlag, in der Zeitungsredaktion oder beim Fernsehen, im Bundestag, in der Schule, im Atelier, in einigen Verbänden, ob im Marketing, Büro oder Controlling, freiberuflich oder angestellt – ganz egal, immer war und ist es die Kommunikation mit Menschen und das Spiel mit Worten und Papier, was mich stets begeistert und fasziniert.

Neben all meinen kreativen Ambitionen sind meine Zahlenaffinität und mein Organisationstalent als Steinbockgeborene die mich immer wieder erdende Basis. Und wenn ich von etwas begeistert und überzeugt bin, habe ich auch noch ein langes Durchhaltevermögen.

Zitat einer Freundin:

» Es gibt kaum etwas, was Umani noch nicht gemacht hat. Sie verfügt über so viel Wissen und einen unglaublich reichen Erfahrungsschatz und kann andere Menschen super gut begeistern und motivieren, ihren eigenen Weg zu finden und ihn zu gehen. Doch stelle sie nicht in Küche oder Garten – dieses Spielfeld überlässt sie gerne anderen. «

Ich bin davon überzeugt, dass …

  • jeder Mensch die Lösung für alles in sich selbst trägt …
  • alles zur richtigen Zeit am richtigen Ort passieren wird …
  • es eine höhere Instanz gibt, die alles zusammenhält und führt …
  • alles nur eine Form von Energie ist und in Resonanz miteinander geht
  • der Wunsch nach Sicherheit eine Illusion ist, weil alles sich stets im Wandel befindet …

» Mit meinem wachen Geist bin ich oft Pionierin und Imagemaker für andere. «

.Was mich nährt und wie ich sonst so „ticke“ …
 

  • Ich bin eine Kino-/Film-/Theater-/Buch-Begeisterte.
  • Ich liebe es zu singen, zu tanzen, Geschichten zu schreiben, zu lesen, mich in der Natur zu bewegen.
  • Ich radle durch die Stadt, stärke meine Muskeln mit Pilates und ernähre mich ohne Zucker, Weizen, Kuhmilch und Tiere.
  • Ich gestalte aus Papier, alten Büchern, Bildern, Möbeln neue Gegenstände z.B. Collagen, kleine Buch-Unikate, Lesezeichen, Geschenk-Postkarten, Kalender.
  • Meine Lieblingsfarbe ist rot. Es gibt kaum einen Tag, an dem mich diese Farbe nicht in meiner Kleidung begleitet.
  • Ich bin „eigen-sinnig“, was für mich bedeutet, dass ich gerne erst einmal etwas selbst ausprobiere und mir eine eigene Meinung bilde, bevor ich etwas glaube. Damit fordere ich andere manchmal heraus und bin nicht immer bequem für andere, weil ich gerne viel hinterfrage.
  • Kopfgesteuerte Bewertungen wie „richtig“ oder „falsch“, „gut“ oder „böse“ spielen bei mir keine große Rolle, ich bin sehr instinkt-gesteuert und vertraue meinem Bauch.
  • Bis heute bin ich mit einer ungebändigte Neugier auf die Vielfalt des Lebens unterwegs.
  • Ich lebe sehr im Hier und Jetzt.

» Lebenslanges Lernen ist eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel. «

Die Grundlagen meiner Wissensschatzkiste:

  • Buchhändlerin, 1989
  • Studium BWL und Marketing, 1995-1999
  • NLP-Practitioner, 2001
  • Systemische Coaching, 2001
  • Heilpraktikerin (Psy), 2002
  • Feng-Shui Higher Diploma, 2002
  • Zeremoniale Heilzeremonien, ArtReade+DTMMS 1997-2016
  • Reiki I-III, 2001
  • Human System Balancing, 2002
  • Kinesiology Practitioner, 2003
  • Homöopathie, seit 2004
  • Gewaltfreie Kommunikation nach M.Rosenberg, 2004-2006
  • EMDR-Traumatherapie, 2010
  • Train-the-Trainer, 2011
  • Schreibtherapie, 2013
  • Personalmanagement, 2015-2016
  • Mediations-Ausbildung, 2019-2020
  • MI-Motivational Interviewing, 2021